GPS-Tracker in TRIUMPH BONNEVILLE T120 & Tiger 800 xRT

GPS-Tracker in TRIUMPH BONNEVILLE T120 & Tiger 800 xRT

Letztes Jahr waren wir schon in einigen Regionen an der Grenze zu Polen und in der Tschechei unterwegs, wo uns schon die Einheimischen dazu geraten haben, die Motorräder unbedingt sicher – das heißt „nicht auf der Strasse“ – zu parken.

Ich habe schon länger nach Geräten Ausschau gehalten, die es ermöglichen die Motorräder zu überwachen und gegebenenfalls auch wieder orten zu können. Es gibt einen ganze Reihe Geräte im Markt, allerdings haben die oft den Nachteil, dass sie nur bei einem Provider oder in Kombination mit einem Mobiltelefonhersteller funktionieren. Die Geräte sollten aber sowohl im Ausand als auch platformunabhängig funktionieren. Es kommen also nur geräte mit einer eigenen SIM-Karte in Frage. Außerdem muss die Lösung autark mit eienm Datenserver kommunizieren, die Daten über ein Webportal und Apps eingesehen werden können.

Meine Wahl fiel dann auf die PAJ Vehicle Finder 4G, für die Bonni die Version 1.0 und für die Tiger die version 2.0. Bis auf die Kleinigkeiten sind die Geräte identisch, aber die Version 1.0 ist so flach, dass das Gerät in den schmalen Zwischenraum zwischen hinterem Kotflügel und Sitzbank passt. Die Version 2.0 hat zusätzlich noch einen Alarm für die Batteriespannung.

Der Einbau ist einfach. Die Geräte werden direkt mit dem mitgelieferten Kabel an die Batterie angeschlossen unnd an einer geeigneten Stelle im Motorrad fixiert. Dafür wird ein zugeschnittenes Klettband mitgeliefert, das bei dem Gerät in der Tiger aber nur schlecht geklebt hat. Ich denke, das liegt auch daran, dass der Kunststoffkotflügen nicht das ideale Material zum Kleben ist. Sobald die Geräte an der Batterie angeschlosssen sind, sind sie eingeschaltet. Alles andere findet in der App oder im Browser statt, mit einer Ausnahme: Nach dem Einschalten muss man eine kleine Runde fahren, damit der Tracker Datensätze zum Übertragen produziert.


Das Handbuch ist an einigen Stellen nicht so eindeutig, wei es sein könnte und wie es wünschenswert wäre. So wird zum Beispiel bei dem einen Tracker als Batteriestand immer 100% angezeigt, beim anderen immer 0%. Das warf bei mir Fragen auf, die der Support sogar am Wochenende beantwortet hat. Die ANtwort ist einfach: Wenn das Gerät an der Farhzeugbatterie angeschlossen ist, wird bei dem älteren Modell Vehicle Finder 4G 1.0 immer 0% angezeigt, bei dem Vehicle Finder 4G 2.0 100%. Relevant wird das aber erst dann wenn das gerät von der


Nach ein paar Touren mit dem Tracker kann ich ein erstes Resumé ziehen: Alarme kommen schnell und die Routen werden zuverlässig aufgezeichnet. Ein Export der Routen als gpx-Datei ist problemlos und können direkt in meine Navigations-App geladen werden.

2 Gedanken zu „GPS-Tracker in TRIUMPH BONNEVILLE T120 & Tiger 800 xRT

    1. Hallo Willi,
      welche Funktionen der Tracker ohne Abo hat, kann ich nicht genau sagen. In dem Abo ist eine permanente atenverbindung über eine integrierte SIM-Karte mit drin. Das Abo habe ich monatlich abgeschlossen. Das bedeutet, ich kann das Abo im Winter abbestellen und im Frühjahr wieder aktivieren. Dadurch ist es dann im ganzen Jahr günstiger als eine Lösung mit einer separaten Daten-SIM-Karte. Auskunft können Dir die Leute bei PAJ aber sicherlich am besten geben.
      Grüße,
      Hendrik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.