Wechselbare Tankpads

Wechselbare Tankpads

Nachdem ich aus dem Tank heftige Kratzer herauspolieren musste (www.on-the-road.bike/schraubertipp1.htm) flammte bei der Wunsch auf, die Tankpads durch Echtleder-Pads zu ersetzen. Schnell stellte sich heraus, dass es kein Leder gibt, dass auch viel Nässe, Waschen und Polieren mitmacht. Die Diskussion mit einem Lederhändler war ernüchternd. Aufgeben wollte ich trotzdem nicht. Ich hatte die Idee, die Pads wechselbar zu machen. Im ersten Schritt habe ich nach dem Polieren eine transparente Lackschutzfolie auf den Tank geklebt. Die Folie ist nur 2 -3 mm gößer als die Pads und ist eigentlich unsichtbar. Dann habe ich mir erst einmal für die Original-Pads Neodym-Magnete bestellt (www.supermagnete.de).

Pro Pad sollten das schon 10 Stück sein, damit das Pad auch fest sitzt. Mit einem 5 mm Holzbohrer habe ich dann Löcher an den Stellen gebohrt, die die notwendige Tiefe hergeben. In die Löcher habe ich die Magnete einge-setzt. Dazu habe ich sie auf einen Durchschlag vorsichtig in die Löcher ge-trieben. Klebstoff ist nicht notwendig. Magnete klemmen auch so in den Löchern.

Wichtig ist, auf die Polung der Magnete zu achten. Die sollten alle in die gleiche Richtung ausgerichtet sein, weil sonst die Haftkraft leidet.

Mit etwas Gefühl!
Nicht zu tief einschlagen!11

Insgesamt habe ich 10 Magnete gesetzt. Das sieht dann so aus:

Am Mopped sieht das dann so aus:

Ok, die Finger muss ich noch vom Tank wischen. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.