Touren 2021

Touren 2021

2021 wird das Jahr, wo wir irgendwann wieder auf die Piste können…


Sonntagsrunde im Münsterland

Nachdem wir neulich im Sauerland waren, haben wir uns dieses Wochenende das Münsterland als Zielgebiet ausgesucht. Überall merken wir, dass die Coronabeschränkungen fast weg sind und überall wieder Leben und Freude zu spüren ist. Nach einem Besuch am Longinusturm mit dem Genuss einer Bratwurst testen wir eine für uns neue Lokalität. Harry’s Speisekammer hat auch einen schönen Biergarten.

Auf dem Rückweg planen wir noch einen Boxenstop am Bikertreff Nordkirchen und treffen dort auf ein paar Gesichter, die wir auch schon am Longinusturm und bei Harry’s Speisekammer getroffen haben. Wir nehmen noch eine Bratwurst auf die Hand und ein alkoholfreies Radler und machen uns auf den Weg nach Hause. Insgesamt war das ein schöner Tag.

Wir schliessen die Runde mit einem kaffeehaltigen Getränk auf der eigenen Terasse und Erdbeeren aus dem eigenen Garten ab und ziehen Resümee: Überall geht das Leben wieder los. Und das ist gut so!


Sonntagstour nach Lockdown

Heute drehen wir eine schöne Runde durch das Sauerland. Unseren ersten Stopp machen wir am Bismarkturm in Fröndenberg. Von dort fahren wir am Möhnesee vorbei. Bei Geronimos gibt es einen unglaublichen Menschen, Auto und Motorradauflauf. Auffällig ist, dass die Mopeten gegenüber den Poserautos fast alle leise tönen. So richtige Krawalltüten begegnen uns eher auf vier Rädern. Wir fahren am See einfach weiter. Unser Ziel ist ein ruhiger Waldgasthof ein paar Minuten weiter.

Auf der Strasse ist heute der Teufel los. Auch Teufelinnen. Offensichtlich haben alle darauf gewartet, dass sie wieder auf die Strasse dürfen. Ich habe noch so viele Leute unterwegs gesehen, egal ob mit dem Mopped, Auto, Fahrrad oder zu Fuss.


Pfingsttour 2021

So, nun ist es klar: Thüringen fällt corona-bedingt aus. Wir fahren auch in diesem Jahr an die Mosel, wo es nach einigem Suchen noch Zimmer gibt. 😀

Um 3 Moppeds auf den Anhänger zu kriegen, müssen wir Lukas Heck etwas schrumpfen lassen. Das ist bei der DRZ zum Glück nicht so aufwändig. nach ein paar Minuten ist das Heck einige Zentimeter kürzer. Zum Glück hat Ole ja schon mal eine DRZ bis auf die letzte Schraube auseinandergenommen.
Die DRZ sieht hinten jetzt aus wie ein Caferacer, aber so paßt alles auf den Anhänger.

Sandra und ich fahren mit der Bonnie und der Tiger auf eignen Rädern. Wir sind die letzten Moppeds, die den Gasthof Feiten errechen, nach uns kommen nur noch Sanda und Alex mit der Rennflunder (Clio).

Alle sind gut angekommen, die “ Kids“ haben noch eine Runde zur Tanke gedreht. Danach lassen wir den Tag bei einem Bier ausklingen.


Morgens geht es mit einem guten Frühstück los. Ab 8:00 Uhr steht Kaffee bereit. Das Frühstück haben wir für 8:30 Uhr anvisiert.

Die Moppeds stehen unter dem Carport und warten auf uns.

Noch herrscht Stille im Carport. Das wird sich bald ändern…

Unser Tagesziel heute ist Diekirch in Luxemburg. Das Wetter ist bescheiden, aber sind trotzdem guter Dinge.

Um 13:00 Uhr haben wir das Ziel erreicht. Auf dem Marktplatz ist die Außengastronomie geöffnet und wir kehren ein. Die Lokalität kennen wir schon von 2020.

Boxenstop mit Aussicht: Chateau de Vianden
17:30 Uhr Alle sind wieder gut im Gasthof angekommen.

Abends gehen wir zum Abendessen in die „Alte Dorfschänke“ in Kinderbeuern. Als wir wieder zurück im Gasthof sind, ist es ziemlich kalt. Der Wirt hat deshalb auf dem Hof eine Feuertonne angezündet.


Heute ist Sonntag. Wir starten mit einem guten Frühstück.

10:00 Uhr geht es los. Das erste Ziel wird ein Corona-Teststation in Bernkastel sein. Wir brauchen neue Corona-Tests, um abends Essen zu gehen.

Nachdem alle getestet sind, drehen wir eine schöne Runde durch den Hunsrück. Wir geniessen die kurvigen Strassen, und machen einen Boxenstop beim Gasthaus „Zum Dicken Hännes“. Der hat aber geschlossen, läßt uns aber unter seinem Schleppdach einen Regenschauer abwettern. Nachdem sich der Regen verzogen hat, wollen wir auf einer schönen kurvigen Route nach Zell fahren und erst einmal die Moppeds auftanken.

Unterwegs stolpern wir noch zufällig über das Café „Auszeit“ auf dem Geflügelhof Kneip. Das Café ist zwar corona-bedingt geschlossen, aber es gibt dort einen Hofladen, wo wir Kuchen und Kaffee zum Mitnehmen bekommen. Wir verteilen uns ein bischen in der Gegend und geniessen die Nachmittagssonne in diesem idyllischen, ruhigen Tal.

Für den Rückweg hat sich Matthias eine besonders schöne, kurvige Route ausgesucht. Happy und mit sichtlich Spass in den Backen kommen wir wieder im Gasthof an.


Pfingstmontag ist der Tag der Heimfahrt. Nach dem Frühstück machen wir erst einmal das obligatorische Gruppenfoto.

Nach dem Gruppenfoto brechen Ulli und Matthias direkt auf. Sie haben den längsten Weg.

Es ist heute Morgen erst einmal sonnig, aber nachmittags soll das Wetter wieder umkippen und nass werden. Wir fahren los und folgen dem Navi mit der Einstellung „kurvige Route“. Wir starten in Bengel und durchfahren die Nordeifel. Auf unserem Weg passieren wir Beuren, Alflen, Kaiseresch und Mayen. Wir erreichen den Rhein in etwa auf der Höhe von Brohl-Lützing und setzen mit der Fähre von Bad Breisig nach Bad Hönningen über. Auf der anderen Rheinseite geht es auf superschönen, kurvigen Strecken durch den Rhein-Sieg-Kreis Richtung Heimat. In Eitorf fängt es an zu regnen. Wir halten an einer Tankstelle an, kaufen einen Kaffee und bringen einen Kaffee weg. Außerdem ändern wir die Programmierung auf schnellste Strecke. Kurze Zeit später wird klar, dass der Rest der Strecke nass, kalt und ungemütlich wird.

Mit fast leeren Tanks erreichen wir unsere Stammtankstelle und obwohl wir total nass und durchgefrohren sind, bekommen die Moppeds erstmal was zu trinken.


Muttertagsrunde

Heute ist Muttertag. Also verbinden wir das Nützliche mit dem Schönen und drehen eine Runde durch das Sauerland, das Bergische Land und nehmen auf dem Rückweg noch die Elfringhauser Schweiz mit. Unterwegs machen wir noch einen Kaffestopp bei der Schwiegermutter.


Der 1. Mai-Feiertag

Heute haben wir den 1. Mai-Feiertag für unsere ersten gemeinsamen Kilometer in 2021 genutzt. Schön war es.

https://kurv.gr/6dBEx

Die Currywurst beim Bikertreff am „Haus Glörtal“ ist der Hit!

Sonntagsrunde zum Schloss Hohenlimburg

Heute ist es so weit: Ich habe Bonni endlich mit den 4-Bar-Tankemblemen verschönert und muss bei bestem Wetter Bonni nun spazieren fahren. Als Ziel habe ich mir das Schloss Hohenlimburg ausgeguckt. Es ist zwar geschlossen, aber ich finde dort ein sonniges Plätzchen und eine gute Kulisse für ein paar Schnappschüsse.


Sonntagsrunde – Sind die Kurven noch da?

Das Wetter war heute ideales Moppedwetter. Also habe ich eine Runde gedreht.

Heute ausnahmsweise mal mit der Tiger unterwegs!

Die erste Tour – Besuch bei Classicbike Raisch

1st March, 1st ride…

Nicht für mich, ich war ja schon unterwegs. Aber heute am 1. März sind Piet und ich zur ersten gemeinsamen Tour aufgebrochen.

Wir haben die Gelegenheit für eine Stippvisite bei Rainer von Classicbike Raisch genutzt. Schön war es und sicher nicht der letzte Besuch.

Ein Gedanke zu „Touren 2021

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.